Infobanner webuntis

Infobanner webuntis

Infobanner webuntis

Schule mit Stil - Kleiderordnung

Liebe Schülerinnen und Schüler,

ihr seid modebewusst, kennt von Influencern den neuesten Trend und kleidet euch nach eurem Geschmack. Wir haben keine offiziell verpflichtende Schulkleidung, ihr müsst nicht wie z.B. in Großbritannien in Schuluniform kommen, das finden wir auch gut so.

Ein sicherer und passender Kleidungsstil hat aber auch etwas mit der Umgebung zu tun, in der ihr euch aufhaltet. Was in der einen Umgebung und zu einem bestimmten Anlass passt, ist in einem anderen Bereich absolut unpassend.

Ihr freut euch alle, dass der Sommer kommt, man muss sich nicht mehr dick einpacken.

In der Schule seid ihr aber weder auf dem Laufsteg, noch auf einer Party. Eure Kleidung sollte deshalb auch passend sein. Nicht weil ihr viel Haut zeigt, seid ihr stylisch. Wirklich stilvoll ist angemessene Kleidung und eine freundliche und offene Haltung anderen gegenüber.

Allen, die das wissen und jeden Tag beherzigen, ein herzliches Dankeschön! Gut gemacht! Allen anderen, die in dem Bereich noch üben müssen, seien diese Vorgaben gewidmet.

Kurze Hosen für Jungs, ja, wenn sie den Oberschenkel bedecken. Ihr seid nicht im Schwimmbad. Muscle Shirt, passt ins Fitnessstudio, nicht in die Schule.

Kurze Röcke und Hosen für Mädchen, ja, wenn man beim Sitzen und Bücken nicht alles sieht und erahnen kann. Der Poansatz ist bedeckt!

Spaghettishirts und Tops sind ok, wenn der Busen bedeckt ist und man nicht tief blicken kann. Ihr nehmt an der Schule an keinem Bikini-Wettbewerb teil und wir bilden auch keine Unterwäschemodels aus! Jungs, auch eure Untershorts wollen wir nicht sehen.

Bauchfrei? Ein schmaler Streifen über dem Hosenbund tut es auch, um modisch zu sein.

Bustiers und alles liegt „frei“ - absolutes no-go! So könnt ihr, wenn es die Eltern erlauben, auf eine Party gehen.

Gummi-Flip-Flops gehören ins Schwimmbad oder an den See, nicht in die Schule. Zehenschuhe sind kein Problem.

Ihr seid an der Schule um zu lernen, alleine und mit anderen. Tiefblicke lenken ab!

Kleidung bei der Prüfung: kommt bei der schriftlichen Prüfung bequem gekleidet, der Chillanzug von zu Hause passt aber nicht. Bei der mündliche Prüfung kommt ihr in Shirt mit Kurzarm, Bluse, Jeans, Rock… alles ok. Jogginganzug passt nicht, Kleidung hat auch eine Wirkung auf die Prüfer. Zeigt, dass ihr die Prüfung ernst nehmt.

Also, zeigt Stil!! Kleidet euch angemessen für die Schule.

Sollte die Botschaft nicht angekommen sein, behalten wir uns vor, ein Gespräch mit euch und ggf. mit den Eltern zu führen oder euch zu bitten, euch zu Hause umzuziehen.

Wir verlassen und auf euch! Eure Gabriele Wiedemann

Karin Petri

Eugen Limon

und alle Lehrer*innen



"Die Mühe hat sich gelohnt
Gerhard Thielcke

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.