Testangebot am Tag vor der Abschlussprüfung

Liebe 10er, liebe Eltern der Abschlussschülerinnen und Abschlussschüler,

mit meinem Schreiben vom 26.04.21 habe ich Sie und euch über die Prüfungsregularien des Kultusministeriums informiert. Am 27.04.21 sind ergänzende Regelungen eingegangen, die ich hiermit weiterleite. Die Zitate aus dem KM-Schreiben sind gekennzeichnet.

Testungen vor Zwischen- und Abschlussprüfungen

„Für die Durchführung von Zwischen- und Abschlussprüfungen sowie schulischen Leistungsfeststellungen gilt daher:

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist …ein Testangebot zu unterbreiten…..

Es wird den Schulen empfohlen, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein erstmaliges Testangebot….vor Beginn des Prüfungszeitraums zu machen. An den Prüfungstagen sollte nach Möglichkeit nicht unmittelbar vor Beginn der Prüfung ein Testangebot vorgesehen werden, um die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der für sie herausfordernden Situation nicht noch zusätzlich zu belasten.“ (MD Föll 27.04.21)

Für uns heißt das:

1) Wir bieten euch, liebe 10er, Schnelltests an den Tagen VOR jeder schriftlichen Prüfung an. Erstes Testangebot am 07.06.21 vor Deutsch. An diesem Montag kommt Gruppe 1 jeder 10ten Klasse in der ersten und zweiten Stunde zur Testung und Abgabe der Formelsammlungen und der Lektüre.

Die Gruppe 2 kommt in der vierten und fünften Stunde: die Gruppen dürfen sich an der Schule nicht begegnen; auch hier werden die Formelsammlung und die Lektüre zur Prüfung durch die Fachlehrer abgegeben.

Sollte ein Schüler positiv getestet sein, werden wir Sie als Eltern sofort informieren, Sie mögen Ihr Kind abholen, auch wenn es Zehntklässler sind. Kein/e positiv getestete/r Schüler/in darf mit dem Bus nach Hause fahren. Es sollte sofort ein PCR-Test nachgeholt werden. Nur ein negativer PCR-Test mit schriftlichem Nachweis bei der SL berechtigt zur weiteren Prüfungsteilnahme. Ansonsten muss die Quarantänezeit abgewartet werden; ihr würdet dann am Nachtermin teilnehmen.

2) Genesene Schüler bringen die Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes als Nachweis oder eine ärztliche Bestätigung mit; in diesem Fall muss nicht getestet werden.

3) Schüler*innen, die sich nicht testen, nehmen an der Prüfung teil und müssen räumlich getrennt gesetzt werden. Der Abstand von 1,5 m ist einzuhalten. Maskenpflicht in Zwischen- und Abschlussprüfungen

„… Die Corona-Verordnung Schule wird dahingehend geändert, dass künftig auch eine Maskenpflicht in den Zwischen-und Abschlussprüfungen gilt.

lm Prüfungsraum kann die Maske jederzeit zum Zweck der Nahrungs- oder Flüssigkeitsaufnahme abgenommen werden. Dadurch können ,,Maskenpausen" für die Schülerinnen und Schüler gewährleistet werden.“ (MD Föll 27.4.21)

Zusätzlich wird immer gelüftet! Da die erste schriftliche Prüfung im Juni stattfindet, können wir davon ausgehen, dass wir sogar die Fenster aus Lüftungsgründen offenlassen können.

Viele Grüße

Gabriele Wiedemann Realschulrektorin

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.