Elternbrief Anpassung Coronaverordnung 23.02.2022

Liebe Eltern,

anbei erhalten Sie die aktuelle Anpassung der Corona-VO aus dem KM. Zitate von Herrn Ministerialdirektor Hager-Mann, Kultusministerium, sind kenntlich gemacht.

Mit dem Eintritt in die Warnstufe gibt es teilweise Lockerungen z. B. in Sport und Musik, die aber sofort wieder beschränkt werden, wenn in der Schülergruppe ein positiver Fall auftaucht.

Derzeit verbreitet sich die (wahrscheinlich) Omikron-Variante an unserer Schule trotz Masken- und Abstandspflicht.

Wir hoffen, dass es nach den Fastnachtsferien wieder ruhiger wird und auch der baldige Frühling eine Erleichterung bringt, da für Klassen mit relevantem Ausbruchsgeschehen keine automatische Schließung mehr vorgeschrieben ist.

„Im Hinblick auf die jüngsten Entwicklungen die Corona-Maßnahmen betreffend, möchte ich Sie über die für den Schulbereich relevanten Änderungen informieren. Diese resultieren in erster Linie daraus, dass wir uns voraussichtlich ab Mittwoch, den 23. Februar 2022, in der Warnstufe befinden werden. Anpassungen der aktuellen Regelungen im schulischen Bereich sind ….vorgesehen. Diese Änderungen treten am Montag, den 28. Februar 2022 in Kraft. Die übrigen Regelungen gelten zunächst unverändert fort.“

Eintritt in die Warnstufe – Regelung für die Schulen

„In der Warnstufe gelten die Masken- und Testpflicht unverändert fort.“

 

Sportunterricht:

Sport ist in der Warnstufe in allen Klassen- und Jahrgangsstufen also auch wieder mit Körperkontakt möglich. Achtung: Weiterhin gelten Einschränkung auch in der Warnstufe, wenn ein Schüler/eine Schülerin der Gruppe positiv getestet wurde; dann gibt es wieder kontaktarmen Sportunterricht.

Musikunterricht:

„In der Alarmstufe durfte in geschlossenen Räumen nur mit Maske gesungen und nur in sehr großen Räumen mit Blasinstrumenten musiziert werden.

In der Warnstufe darf in geschlossenen Räumen wieder ohne Maske gesungen und unabhängig von der Größe des Raumes mit Blasinstrumenten musiziert werden.

Für den Unterricht in Gesang und mit Blasinstrumenten sowie bei entsprechenden außerunterrichtlichen Angeboten gilt jedoch weiterhin, dass ein Abstand von mindestens zwei Metern in alle Richtungen zu anderen Personen einzuhalten ist und keine Person im direkten Luftstrom zu einer anderen Person stehen darf.“ Sollte ein Schüler der Gruppe positiv getestet sein, gelten wieder alle Einschränkungen wie bisher bis die Quarantänezeit des Schülers beendet ist.

Mehrtägige außerunterrichtliche Veranstaltungen

„….Mehrtägige außerunterrichtliche Veranstaltungen sind somit bereits ab dem 20. März 2022 wieder möglich.“

Liebe Eltern, bitte beachte Sie, dass wir dennoch in Bezug auf eventuelle Stornokosten Vorsorge treffen müssen, weil wir das weitere Pandemiegeschehen nicht abschätzen können und sich derzeit die positiv getesteten Schüler*innen häufen. Die Klassenlehrer werden Ihnen einen entsprechenden Elternbrief zukommen lassen, sollte eine Fahrt geplant sein.

Der Schmutzige Dunschtig muss dieses Jahr auch wieder anders als gewohnt stattfinden, eine Großveranstaltung ist nicht erlaubt. In den ersten drei Stunden findet Fachunterricht statt, danach geht es in den Klassen närrisch zu. Es ist ein Fastnachtsfilm der Lehrer für unsere Schüler entstanden. Viel Spaß dabei! Wir hoffen, dass unsere Schüler*innen verkleidet kommen, das ist Ehrensache!

Herzliche Grüße und Narri Narro!

Gabriele Wiedemann Realschulrektorin

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.